Deutsche Gesellschaft für Publizistik und Kommunikationswissenschaft

 

Lehre in der Kommunikationswissenschaft

Einsetzung einer Arbeitsgruppe “Promotion und Habilitation”

Aufgrund eines Antrags der Sprecher_innen des Nachwuchses in der DGPuK sowie auf der Grundlage der Zustimmung zu diesem Antrag durch die Sprecher_innen der Fach- und Adhoc-Gruppen setzt der Vorstand eine Arbeitsgruppe ein, die folgenden Auftrag hat: Ermittlung, Prüfung und Systematisierung der Promotions- und Habilitationsverfahren im Fach und Ausarbeitung darauf aufbauender Empfehlungen. Die Arbeitsgruppe soll der Mitgliederversammlung 2015 über Arbeit und Ergebnisse berichten.

Hier finden Sie den vollständigen Text mit den Aufgaben der Arbeitsgruppe: Einsetzung_AG_Promotion_Habilitation

18. März 2014

 

Empfehlungen der DGPuK zur Methodenausbildung in der Kommunikationswissenschaft

Nach einem zweijährigen Diskussionsprozess hat die Mitgliederversammlung der DGPuK im Mai 2013 in Mainz einstimmig die Empfehlungen zur Methodenausbildung in der Kommunikationswissenschaft verabschiedet. Dem endgültigen Text ging ein zweijähriger Diskussionsprozess mit Panels auf den Jahrestagungen, einem Themenheft “Aviso” und kompetenten und umfassenden Vorarbeiten zweier Arbeitsgruppe voraus.

Hier finden Sie die Empfehlungen_Methoden_2013.

Die Vorarbeiten der Arbeitsgruppen sind in der “Publizistik” veröffentlicht: Beitrag_Mathes et al.;  Beitrag_Krotz et al.

17. Mai 2013

 

Empfehlungen der DGPuK zur Lehre in kommunikationswissenschaftlichen B.A.-Studiengängen

Der Vorstand hat 2011 einen Reflektionsprozess zur Lehre in der DGPuK angestoßen und verschiedene Mitglieder zur Mitarbeit in einer AG Lehre gewinnen können. Die Aufgabe der Arbeitsgruppe besteht darin, (1) den Status Quo der Lehre 2011/12 festzustellen. Die Handreichungen sind aus dem Jahr 2005, so dass darauf aufbauend eine Aktualisierung notwendig erscheint, um eine gesicherte Grundlage zu haben für (2) die Formulierung von Empfehlungen für das Studium der Kommunikationswissenschaft und seiner Spezialisierungen zu geben.

Die AG Lehre hat ihre Arbeit abgeschlossen. Sie hat den Status quo zur Lehre innerhalb der Fachgemeinde eruiert, wobei sie sich nur mit Bachelor-Studiengängen befasste und dort insbesondere mit dem kommunikationswissenschaftlichen Kernbereich. Und sie hat Empfehlungen erarbeitet. Diese Empfehlungen haben der Vorstand und die Sprecherinnen und Sprecher der Fachgruppen, der Ad-hoc-Gruppen und des Nachwuchses diskutiert und übereinstimmend angenommen. Der Vorstand dankt der Arbeitsgruppe (Markus Behmer, Beatrice Dernbach, Patrick Rössler, Petra Werner und Kristina Wied) herzlich für Ihre engagierte und kenntnisreiche Arbeit.

Die Empfehlungen richten sich an zwei unterschiedliche Adressatengruppen:

  • Lehrende und Institute der Kommunikationswissenschaft sowie
  • die DGPuK und ihre Gremien.

Der den Empfehlungen zugrundeliegende Bericht kann im internen Bereich der Homepage eingesehen werden. Sie finden ihn unter: „Meine DGPuK“, „Aus der Gesellschaft“, „Dokumentationen“.
Interessenten können den Bericht beim Vorstand anfordern.

Den Mitgliedern, Instituten und Studiengängen empfiehlt der Vorstand, die Empfehlungen bei ihrer Arbeit zu prüfen und zu nutzen. Der Vorstand selbst wird die Empfehlungen für die DGPuK und ihre Gremien prüfen und die Umsetzung vorantreiben.

Die Empfehlungen der AG Lehre für Bachelorstudiengänge finden Sie hier: Empfehlungen_Lehre_Kommunikationswissenschaft_04092013.

9. April 2013

 

Absolventenbefragung

Die Ergebnisse der Absolventenbefragung 2010 in der Kommunikations- und Medienwissenschaft liegen vor. Fragebogen-Entwicklung, Auswertung und Bericht wurden von Christoph Neuberger (zur Zeit der Erhebung: Institut für Kommunikationswissenschaft, Universität Münster; jetzt: Institut für Kommunikationswissenschaft, LMU München) erstellt, die Durchführung der Feldphase und das Datenmanagement von Gero Federkeil (Centrum für Hochschulentwicklung, Gütersloh). Beiden dafür herzlichen Dank!

Sie finden hier den Tabellenband und den Bericht (Stand:  1. Juni 2011)

 

Übersichten Medienstudienangebote

Für eine erste Online-Übersicht über Kommunikations- und Medienstudiengänge siehe http://www.medienstudienfuehrer.de.

Eine kompakte Darstellung aller Medienstudienangebote bietet:

Walter Hömberg, Renate Hackel-de Latour (Hg.) (2005): Studienführer Journalismus, Medien, Kommunikation, 3., völlig überarbeitete Auflage